Rückblick: 08.10.2006: Freiheit ohne Grenzen

Befreiende Regeln

Gestern Abend war in Leonberg wieder Sportlergottesdienst. Ungefähr 60 Gäste sahen ein szenisches Anspiel des SRS Tischtennis-Teams und hörten die Predigt von Mark Gaissbauer zum Thema "Freiheit ohne Grenzen".

Das SRS Tischtennis Team führte passend zu diesem Thema ein Anspiel auf, in dessen Mittelpunkt eine sprechende Tischtennisplatte stand. An dieser spielten zunächst zwei Männer, die sich aber nicht an die Regeln des Spieles hielten. Die Tischtennisplatte lud die beiden ein, sie so zu benutzen, wie die Regelwerke der Tischtennisverbände dies vorsähen. Die Umsetzung dieses Tipps bereitete den Akteuren schließlich so viel Freude, dass sie den kleinen Zelluloidball virtuos hin- und her schmetterten.

Dieses Bild griff Mark Geissbauer auf. Das Leben könne ohne Regeln nur unter großen Schwierigkeiten oder gar nicht bewältigt werden. Als Beispiel nannte er die Straßenverkehrsregeln, ohne die Autofahren sehr gefährlich wäre. Genauso wichtig für unser Leben sind die Regeln, die Gott uns gegeben hat. Wenn diese beachtet werden, kann das Leben frei von alten Lasten und unabhängig von Versuchungen (z.B. Geld) genossen werden. Das Schöne ist, dass man diese Regeln bereits beachtet, wenn man sein Leben zu Gottes Ehre führt, ihn also an die erste Stelle setzt.

Der nächste Sportlergottesdienst findet am 12.11.06 statt. Als Gast wird Kordula Striepecke, frühere Weltcup-Siegerin im Kanuslalom, dabei sein.

--> Mehr Info zu Mark Geissbauer
--> Mehr Info zum SRStischtennis-Team